Downloads Gästebuch Kontakt Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung

Chronik

Am 16. 09.1983 kamen im Gasthof "Ratskeller" in Viechtach 15 schießsportinteressierte
Personen zusammen. Die Zusammenkunft fand statt um einen neuen Verein zu gründen.
Der damalige Gauschützenmeister Hermann Bauernfeind begrüßte die Gründung eines neuen
Vereins, da ein Wurftaubenverein im Altlandkreis Viechtach noch nicht bestand.
Ein Name für den Verein wurde schnell gefunden: " Wurftaubenclub Teisnach "
Nun beschloß man die Wahl einer Vorstandschaft.
Der 1. Schützenmeister hieß nach der Wahl Josef Schötz
der 2. Schützenmeister Johann König.
Weitere Vorstandsmitglieder wurden:
Kassier: Rupert Rankl
Sportwart: Rudolf Rankl
Schriftführer: Hilda Rankl
Alle gewählten Mitglieder nahmen die Wahl an.
Somit war die Gründung des neuen Vereins bestätigt.
Als Vereinslokal wählte man den Gasthof "Eschlsaign" wo sich auch der gepachtete
und genehmigte Schießplatz befindet.

Am 1.10.1983 fand dann die erste Mitgliederversammlung im Gasthof "Ratskeller" statt.
Der wichtigste Tagesordnungspunkt war die Satzungsannahme.
Zuerst erklärte Herr Schötz den Mitgliedern den Unterschied zwischen einen eingetragenen und
einen nicht eingetragenen Verein.
Anschließend las er den Inhalt der Vereinssatzung vor. Nach einer Diskussion über die Satzung
kam man zur Abstimmung. Alle erschienen 17 Mitglieder stimmten für die Annahme der Satzung
und bestätigten dies durch ihre Unterschrift.

Am 30.11.1984 fand im Gasthof Ernstberger in Eschlsaign die erste Jahreshauptversammlung
statt. Josef Schötz schilderte den Verlauf des 1. Vereinsjahres.
Anfang März waren 2 Schießtage. Nach diesen 2 Tagen mußte das Schießen eingestellt werden,
da der Schießplatz den Anforderungen der Behörde nicht gerecht war.
Mit freiwilligen Helfern der Kreisgruppe Kötzting und unseres Vereins begann man gemeinsam
eine vollkommen neue Anlage aufzubauen.
Nach einem 1/4 Jahr stand die Anlage, nachdem man Samstag für Samstag gemeinsam arbeitete.
Die offizielle Eröffnung der Schießanlage war am 05.08.1984.

Am 21.12.1985wurde im Rahmen einer Jahreshauptversammlung über die Anschaffung einer
automatischen Abrufanlage diskutiert und schließlich als technisch umständlich erklärt und
nicht beschafft. Ebenso wurde darüber nachgedacht, Vereinsabzeichen anzufertigen. Der Entwurf von
Aschenbrenner A. wurde dann akzeptiert und genehmigt.

Am 29.11.1986 fand die erste Generalversammlung im Vereinslokal satt.
Die Neuwahlen endeten wie folgt:
1. Vorstand: Schötz Josef
2. Vorstand: König Johann
Kassier: Rankl Rupert sen.
Schießwart: Rankl Rudolf jun.
Schriftführer: Rankl Hilda
Der alte und neue Schützenmeister bedankte sich nach der Wahl für die 3 abgelaufenen Jahre und
mit einem gemütlichen Beisammensein ging die 1. Generalversammlung zu Ende.

Am 09.12.1989 fand die 2. Generalversammlung im Vereinslokal in Eschlsaign statt.
Bei dieser Versammlung hat sich für den Verein einiges neues getan.
Der 1. Schützenmeister J. Schötz erklärte, daß er der neuen Vorstandschaft nicht mehr
angehören will. Somit änderte sich die Vorstandschaft wie folgt:
1. Schützenmeister: Heigl Reinhard
2. Schützenmeister: Späth Ludwig
Schriftführer: Multerer Alois
Kassier: Heigl Reinhard (Geigen)
Auch die Satzung wurde bei dieser Versammlung geändert.
Der Sitz des Vereins wurde nach Hohenwarth verlegt (§1 der Satzung)

Am 17.12.1989 fand eine Sitzung für die alte und neue Vorstandschaft statt.
Dabei wurden die neuen Vorstandsmitglieder von den alten Vorstandsmitgliedern in ihre
Funktionen eingewiesen und die Vereinswaffen und Unterlagen übergeben.

Am 12.01.1991 fand eine Generalversammlung im Vereinslokal statt.
Heigl Reinhard erklärte, daß die Vorstandschaft eine moderne Vereinsführung aufgebaut hat
wodurch einige Investitionen nötig waren.
Die war zum Beispiel die Anschaffung einer Schreibmaschine, ein Fotokopierer, Werkzeuge und
Ersatzteile für die Wurfmaschine.
Desweiteren ging es um einen Gauwechsel und eine Vereinsnamensänderung.
Der Gauschützenmeister Hans Plötz, Viechtach zeigte aber auf, daß ein Gauwechsel mit enormen
Schwierigkeiten und Kosten verbunden währe.
Somit wurde der Gauwechsel mit ziemlich großer Mehrheit abgelehnt.
Auch die Vereinsnamensänderung wurde nicht unterstützt.

Am 21.09.1991 ging es nochmals um den Verbandswechsel, der aber wegen einiger Probleme
auf die nächste Versammlung zurückgestellt wurde.
Bei dieser Versammlung überreichte der 1. Gauschützenmeister Hans Plötz an den 1. Schützenmeister
Heigl Reinhard wegen der 2. höchsten Mitgliederwerbung im Gau Viechtach den " Silbernen Auerhahn ".

Am 24.11.1991 ging es bei der Sitzung um die Anschaffung eines Druckers für den Schriftführer.
Dies wurde einstimmig beschlossen.
Auch die Anschaffung einer Abrufanlage, die privat durch Ludwig Späth hergestellt wurde, und eines
Waffenschrankes für die Vereinswaffen wurde einstimmig beschlossen.

Bei der Generalversammlung am 11.01.1992 hatte der Verein eine Mitgliederstärke von 292 erreicht.
Auch die Vereinsnamensänderung ging mit großer Mehrheit dieses mal über die Bühne.
Für den neuen Namen "Vereinigte Sportschützen 1983 e.V." entschieden sich von
38 Anwesenden 36 Mitglieder.
Gauschützenmeister Plötz ehrte die verdienten Mitglieder Schuh Josef und Konrad Siegfried.
Johann Plötz stiftete für den Verein eine Ehrenscheibe die am 7.3.92 in Simpering ausgeschossen wurde.

Am 16.01.1993 fand im Gasthof Ernstberger eine Generalversammlung mit Neuwahlen statt.
Die Neuwahlen gingen folgendermaßen aus:
1. Vorstand: Heigl Reinhard
2. Vorstand: Späth Ludwig
Schriftführer: Multerer Alois
Kassier: Heigl Reinhard (Geigen)
Somit hat sich in der Vorstandschaft seit den letzten Wahlen keine Veränderung ergeben.

Bei der Sitzung am 15.05.1993 wurde die Durchführung eines vereinsinternen Festes für das
10 Jährige Gründungsfest beschlossen.
Heigl Reinhard erklärte den Mitgliedern, daß die Kreisgruppe Kötzting den Nutzungsvertrag über
die Schießanlage in Eschlsaign den VSS 1983 e.V. gekündigt hat.
Danach wurde beschlossen, unsere Wurfmaschine außer Betrieb zu setzen.
Es wurde bekanntgegeben, das am 5.6.93 erstmals ein Gastschießen in Pradlo (CZ) veranstaltet wird.

Am 28. August 1993 fand dann das 10 jährige Gründungsfest beim neuen Vereinslokal
Gasthaus "Zur Alm" statt.
In der darauffolgenden Versammlung am 15.01.1994 berichtete der 1. Schützenmeister über den
vollen Erfolg des 10 jährigen Gründungsfestes.
Der Schützengau Viechtach stiftete eine Scheibe, die am 31.1.1994 in Simpering auf eine
Glücksscheibe ausgeschossen wurde.
Die aktuelle Mitgliederzahl betrug in diesem Jahr 319.

Seit dem 17.03.1994 sind vom Verein Vereinsabzeichen, Autoaufkleber und Vereinsmützen erhältlich.
An diesem Tag wurde auch beschlossen, einen Vereinsgrill und ein Gewehr Kal. 308 anzuschaffen.

Am 13.01.1996 waren wieder einmal Neuwahlen angesagt.
Die Ergebnisse im einzelnen:
1. Schützenmeister: Heigl Reinhard
2. Schützenmeister: Späth Ludwig
Kassier: Heigl Reinhard (Geigen)
Schriftführer: Multerer Alois
Sportleiter: Reinhardt Thomas
Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt jetzt 356.

Am26.04.1997 fand eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt.
Thema dieser Versammlung war die Beteiligung für den Schießstandbau in Furth i. Wald.
Der Vorteil dieser Investition währe, daß die Mitglieder auf 10 neuen Bahnen schießen könnten.
Ebenso währe es in Furth möglich, Luftgewehr, Luftpistole sowie Armbrust und
Bogenschießen durchzuführen.
Für die finanzielle Beteiligung stimmten alle 29 anwesenden Mitglieder.

Am 16.06.1998 war unser Verein mit einer kleinen Abordnung in Pradlo zum
60. Geburtstag von Kanta Miro.

Zum ersten Mal war der neue Gauschützenmeister bei unserer Grillfeier am 25.07.1998anwesend
und hat verscheidene Ehrungen vorgenommen.

Am 07.12.1998 war dann die offizielle Aufnahme des Schießbetriebs in Furth i. Wald

Am 09.01.1999 fanden wieder Neuwahlen statt.
Hier die Ergebnisse:
1. Vorstand: Heigl Reinhard
2. Vorstand: Braun Pia
Kassier: Multerer Alois
Schriftführer: Reinhardt Thomas
Sportleiter: Reinhardt Helmut

Am 20.02.1999 fand ein Standeröffnungsschießen (Duell) in Furth statt. Dabei wurden
5 kleine Sachpreise vergeben.

Am 23.10.1999 fand ein Vorderladerschießen (Pokal & Gaudischießen) statt.

Bei der Jahreshauptversammlung am 15.01.2000 ging es hauptsächlich um die erneute
Beteiligung an dem Schießstand in Futh i.W.
Bedingung dafür währe der Kauf einer Seilzuganlage.
Durch die anschließende Abstimmung wurde das Darlehen für Furth dann beschlossen.

Am31.3.2000 sind wir dem "Forum Waffenrecht" beigetreten. Der Zweck dieses Vereins
ist die Interessenvertretung des gesamten legalen Waffenbesitzes.
Wer Informationen über das "Forum Waffenrecht" haben möchte, kann sich auf der
Internetseite www.fwr.de genauer informieren.

Am 22.7.2000 veranstalteten wir unser Grillfest in Vordermais mit zünftiger Musik von den
"Woidperdingern".
Vor dem Bierzelt wurde sogar getanzt und in der Schützenbar löschte so mancher bis
spät nach Mitternacht seinen Durst mit Hochprozentigen.

Bei der Vereinmeisterschaft in Pradlo am 29.7.00 wurde zum Mittagessen von uns
gegrillt und am Abend wurde ein Lagerfeuer angezündet, wo uns unser "Vereinsmusikant"
Deser Leopold mit seinem Akkordeon unterhielt.

Bei der Jahreshauptversammlung am13.01.2001 wurden folgenden Mitgliedern Vereinsnadeln überreicht:

Für 15 Jahre Mitgliedschaft:
Heigl Reinhard (Hw) und Schwirzinger Johann
Für 10 Jahre Mitgliedschaft:
Heigl Anita, Heigl Reinhard (Geigen) und Krampfl Helmut

Für 10 Jahre im Vereinsvorstand wurde vom 2. Vorstand (Braun Pia) an Multerer Alois und
Heigl Reinhard Hw je ein Zinnkrug mit Gravour überreicht.

Im März 2001 überstieg die Mitgliederzahl erstmals die 400er Marke

Am 17. Juni 2001 stiftete Altmann Karl eine Geburtstagsscheibe
zu seinem 50. Geburtstag. Diese wurde in Pradlo mit 20 Tauben ausgeschossen.
Sieger mit 13 Tauben wurde Costa Hermann.

Am 19.01.2002 fanden wieder Neuwahlen statt.
Hier die Ergebnisse:
1. Vorstand: Heigl Reinhard Rimbach
2. Vorstand: Braun Pia
Kassier: Multerer Alois Hohenwarth
Schriftführer: Reinhardt Thomas
Sportleiter: Reinhardt Helmut

Am 18.10.2002 war eingeladen zur außerordentlichen Mitgliederversammlung.
Zu Beginn erläuterte Heigl Reinhard kurz die wesentlichen Änderungen des neuen Waffenrechts.
Heigl Reinhard aus Geigen hat dazu für jedes anwesende Mitglied eine Kopie des neuen Gesetzes in Kurzform bereitgelegt.
Danach wurde über die Preise und Ausstattung der von dem Verein angebotenen Waffenschränke gesprochen.
Es wurde jeden Interessenten erklärt, was er für einen Schrank brauchen würde.
Nachdem alle Fragen geklärt waren, hatten die Mitglieder die Möglichkeit, einen Waffenschrank über den Verein zu bestellen.

Bei der Jahreshauptversammlung am 18.01.2003 wurden folgenden Mitgliedern Vereinsnadeln überreicht:

Für 15 Jahre Mitgliedschaft:
Meindl Rudi, Krampfl Helmut und Dorner Ehrenfried sen.
Für 10 Jahre Mitgliedschaft:
Kulzer Walter, Stoiber Eduard und Multerer Alois (Vordermais)



Am11. und 12. Juli 2003 feierten wir unser 20 jähriges Bestehen.
Am 11. Juli fand eine Weinprobe mit Peter Dolle aus Strass in Östereich statt.
Zum Ausschank kamen 10 Spitzenweine aus diesem Weingut.
Im Anschluss daran gab es ein zur Weinprobe passendes Büfett mit Käseplatten,
Schinkenplatten, Obazten, Griebenschmalz und Zwiebelkuchen.
Am 12. Juli wurde dann wie jedes Jahr ein normales Bierzelt abgehalten.

Bei der Jahreshauptversammlung am 10.01.2004 wurden folgende Mitglieder geehrt:

Für 10 Jahre Mitgliedschaft :
Vogl Michael, Reinhardt Helmut, Stöberl Johann und Derr Heinrich





Am 09. und 10. Juli 2004 fand wieder ein Weinfest am Freitag und die Grillfeier am Samstag statt.

Bei der Jahreshauptversammlung am 15.01.2005 wurden folgende Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt:

Für 15 Jahre :
Müller Reinhard
Für 10 Jahre :
Kraus Josef und Hutter Alois

Wegen der geringen Teilnahme von nur 29 Mitgliedern wurden die Neuwahlen auf den 08.04.05 verschoben.
Bei diesen Neuwahlen waren dann stolze 61 Mitglieder anwesend.
Hier die Ergebnisse:
1. Vorstand: Heigl Reinhard Rimbach
2. Vorstand: Haseneder Horst
Kassier: Multerer Alois Hohenwarth
Schriftführer: Reinhardt Thomas
Sportleiter: Reinhardt Helmut
Der Ausschuss setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:
Späth Ludwig, Obermeier Josef, Multerer Josef, Heigl Reinhard (Geigen) und Costa Hermann

Am 25.03.2006 wurden bei der Jahreshauptversammlung folgende Mitglieder geehrt:

Für 10 Jahre Mitgliedschaft:
Georg Schreiner, Thomas Reinhardt, Thomas Braun, Pia Braun, Siegfried Pongratz
Für 15 Jahre Mitgliedschaft:
Josef Geiger

Am 10.03.2007 wurden bei der Jahreshauptversammlung folgende Mitglieder geehrt:

Für 10 Jahre Mitgliedschaft:
Lydia Mühlbauer, Franz Kerscher, Hermann Costa
Für 15 Jahre Mitgliedschaft:
Köppl Karl, Amberger Alois, Anita Heigl

Am 01.03.2008 wurden bei der Jahreshauptversammlung wieder Neuwahlen durchgeführt.
Hier das Ergebniss:

1. Vorstand Heigl Reinhard
2. Vorstand Dirnhofer Manfred
Schriftführer Reinhardt Thomas
Kassier Multerer Alois
Sportleiter Reinhardt Helmut
Ausschussmitglieder:
Ruhland Josef, Obermeier Josef, Costa Hermann, Späth Ludwig, Multerer Josef

Ehrung langjähriger Mitglieder
10 Jahre:
Dirnhofer Manfred, Stelzer Bernhard, Schlecht Ludwig, Schübl Josef, Gschwendtner Max,
Wanninger Johann, Haseneder Horst, Hofmann Günther, Janetschek Thomas, Deser Leopold.
15 Jahre:
Wittmann Günther, Reitmeier Richard, Kerscher Franz, Kulzer Walter
25 Jahre:
Alois Multerer, Josef Multerer

Am 28.03.2009 fand die Jahreshauptversammlung in Vordermais statt.
Folgende Ehrungen wurde in diesem Jahr vorgenommen:
Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Späth Ludwig, Klement Josef, Obermeier Josef, Gmach Gitti und Willi, Müller Michael
Für 15 Jahre Mitgliedschaft: Multerer Alois (Vordermais), Dirnhofer Manfred, Pongratz Sigi, Schreiner Georg

Am 19.03.2011 wurden bei der Jahreshauptversammlung wieder Neuwahlen durchgeführt.
Hier das Ergebnis:
1. Vorstand: Dirnhofer Manfred
2. Vorstand: Dirnhofer Martin
Kassier: Multerer Alois
Schriftführer: Reinhardt Thomas
Sportwart Wurfscheiben: Reinhardt Helmut
Sportwart Pistole/Gewehr: Reinhard Heigl
Ausschussmitglieder:
Obermeier Josef, Costa Hermann, Multerer Josef, Ruhland Josef, Heigl Reinhard
Kassenprüfer: Stoiber Eduard und Geiger Josef

Am 17. Juli 2011 fand unsere Grillfeier im Garten des Gasthauses "Binder" in Eschlkam statt.
Bei dieser Gelegenheit wurde unser langjähriger Vorstand Heigl Reinhard zum Ehrenmitglied ernannt.
Außerdem wurde für langjährige Mitgliedschaft im Vorstand und Ausschuss in Abwesenheit auch Späth Ludwig zum Ehrenmitglied ernannt.
Unser Vorstand überreichte auch den neuen zweiten Vorstand den Vereinsaufnäher in Gold.
Und den beiden Wirtsleuten Späth wurde mit einem Fresskorb und einem Blumenstrauss für die Gastfreundschaft gedankt.